Medieninformationen - Detail

Ehrenamtliches Engagement im Landkreis gewürdigt

„Sie helfen, wo Hilfe nötig ist, bereichern unsere Gesellschaft, weil Sie den Zusammenhalt stärken und weil Sie Zukunft mitgestalten. Ich danke Ihnen, dass Sie unseren Landkreis so lebenswert machen.“

Die Stiftung Schloss Friedenstein, vertreten durch den Stiftungsvorsitzenden und Oberbürgermeister der Stadt Gotha, Knut Kreuch und den Stiftungsdirektor, Dr. Tobias Pfeifer-Helke, folgt dem Waltershäuser Kirchenmusikdirektor Theophil Heinke als Botschafterin des Landkreises Gotha. Foto: Sebastian Spelda.

Mit diesen Worten hat Landrat Onno Eckert am 16. September die gemeinsame Ehrenamtsgala des Landkreises Gotha und der Regionalstiftung der Kreissparkasse Gotha eröffnet. Der Abend stand ganz im Zeichen der ehrenamtlichen Arbeit. Flüchtlingshilfe, Jugendarbeit, Feuerwehr – die zu ehrenden Gäste kamen aus den unterschiedlichsten Bereichen und waren von Vereinen und Privatpersonen vorgeschlagen worden.  

Neue Botschafterin des Landkreises ausgezeichnet

Viele Preise und Auszeichnungen wurden zur Gala verliehen. Ein besonderes Highlight war auch die Vorstellung der neuen Botschafterin des Landkreises: die Stiftung Schloss Friedenstein, eine der bedeutendsten Kultureinrichtungen Thüringens, wird den Landkreis in den Jahren 2023/24 vertreten. 

Zum ersten Mal wurde der Preis "Couragiert in der Region" verliehen

Erster Preisträger ist Michel Mallon aus Waltershausen. Er hat sich unter anderem durch die Organisation von Feuerwehr-Spendenmärschen verdient gemacht. Beim ersten Lauf im Jahr 2018 sammelten die Teilnehmer:innen 14.500 Euro Spenden für den Verein "Paulinchen", der brandverletzte Kinder unterstützt. Beim zweiten Lauf ein Jahr später kamen 11.500 Euro zusammen, die an den "Wünschewagen" gegangen sind. 

Überraschung beim Kulturpreis

Erst zum Ende seiner Laudatio wurde dem Publizisten und Heimathistoriker Matthias Wenzel bewusst, dass er den Kulturpreis des Landkreises erhält. Er war selbst als Journalist vor Ort, um einen Bericht zur Ehrenamtsgala zu schreiben. Matthias Wenzel gilt als "wandelndes Geschichtslexikon" der Stadt Gotha. Darüber hinaus hat er historische Forschungen angestoßen und zahlreiche Sachbücher und Beiträge über unsere Region veröffentlicht.

Jugendförderpreis für beispielhafte Zusammenarbeit

Der Jugendförderpreis würdigt herausragendes Engagement für Kinder und Jugendliche. In diesem Jahr ist der Preis an mehrere Akteure in Bad Tabarz gegangen, die sich gemeinsam beispielhaft engagieren: den Bürgermeister David Ortmann als Repräsentant der Gemeindeverwaltung und den Jugendsozialarbeiter Andreas Schultze, der die offene Jugendarbeit des Kreisjugendrings Gotha e.V. in Bad Tabarz umsetzt. Die Vertreter beider Gremien pflegen in Bad Tabarz eine beispielhafte Zusammenarbeit und ermöglichen damit für die Heranwachsenden der Gemeinde viele spannende Projekte. Beispielsweise hat die Stadt nun ein eigenes Jugendparlament und einen Pump-Track-Fahrradparcous. 

Weitere Anerkennungen der Jugendarbeit

Weil der Jury weitere sehr gute Vorschläge vorlagen, entschloss sie sich, zwei weitere Anerkennungen zu vergeben: an Ulrike Bromund aus Tüttleben, die es geschafft hat, die Mitgliederzahl der Jugendfeuerwehr in der Corona-Zeit zu verdoppeln und an Jana Schubert aus Gospiteroda, die ebenso erfolgreich die Jugendfeuerwehr in Ihrem Ort fördert.

Ehrenamtscards für 25 Bürgerinnen und Bürger

Des Weiteren wurden 25 Thüringen Ehrenamtscards an besonders engagierte Ehrenamtliche im Landkreis verliehen. Mit dieser Card erhalten sie unter anderem in Museen und Sportstätten Vergünstigungen. Ausgezeichnet wurden: Norbert May, Sigrun Halle, Oliver Henke, Peter Kunz, Karl-Heinz Adlung, Christian Adlung, Olaf Jungklaus, Falk Freytag, Ursula Irmgard Anschütz, Claus Eberhard Mehlhose, Leonore Brauer, Annegret Liebetrau, Monika Bärbel Reinhardt, Maik Hartung, Dirk Niessner, Stephan Conrad, Constanze Scholz, Angela Hüller-Grabowsky, Anne-Kathrin Kahlenberg, Christin Warmer, Gabriele Gnodtke, Jürgen Gnodtke, Peter Hellström, René Adlung und Susann Kaiser.

 

 

 

 

 

Öffnungszeiten des Landratsamtes Gotha


Aufgrund der aktuellen Pandemiesituation ist das Landratsamt Gotha nicht für den Publikumsverkehr geöffnet. 
Persönliche Vorsprache ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.
Wir bitten um Ihr Verständnis. 


 


Landratsamt Gotha | 18.-März-Straße 50 | 99867 Gotha

Telefon: 03621 214-0 | Telefax: 03621 214-283 | E-Mail: poststellekreis-gthde 


Letzte Änderung der Seite:30.06.22, 14:06 Uhr
­­© Landratsamt Gotha 2021 • Alle Rechte vorbehalten