Medieninformationen - Detail

Startschuss für den Neubau im Immertal

Per symbolischem Spatenstich haben jetzt die Arbeiten für die künftige Sportanlage an der Grundschule Immertal in Friemar begonnen.

Die erste Schippe: Landrat Onno Eckert, Lia und Luca aus der 3. Klasse, Friemars Bürgermeisterin Katrin Rothlauf und Schulleiterin Heike Kessel (v.l.) nahmen den Spatenstich vor.

 

Landrat Onno Eckert, Schulleiterin Heike Kessel und Bürgermeisterin Katrin Rothlauf gaben mit der ersten Schippe Erde grünes Licht für den Neubau einer Einfeld-Sporthalle nebst zugehöriger Kleinsportanlage für Freiluftsport. „Die Gesamtmaßnahme ist daher größer, als der schlichte Begriff ‚Sportanlage‘ vermuten lässt“, befindet Eckert über die Bezeichnung, mit der die 2,72 Mio. Euro veranschlagte Investition im Kreishaushalt geführt wird. Rund 360.000 Euro Förderung erhält der Landkreis für das Vorhaben vom Freistaat; den restlichen Betrag bringt er aus Eigenmitteln auf.

 

Begonnen wird mit der Errichtung der Sporthalle – des zehnten Neubaus nach der Wende, den der Landkreis an seinen Schulstandorten realisiert. Die bisherige Sporthalle an der Friemarer Grundschule ist ein umgenutzter Typenbau aus DDR-Zeit aus den 1970er Jahren. Er diente ursprünglich Lagerzwecken, gilt inzwischen als verschlissen mit erheblichen Schäden an Dach und Fassade. Nach Einschätzung von Bauexperten lässt er sich nicht wirtschaftlich sinnvoll sanieren, weshalb auch der Kreistag die Entscheidung für einen Neubau am Standort favorisiert hatte. In den Jahren 2015 und 2016 diente die alte Halle übergangsweise als Gemeinschafts¬unterkunft für Asylbewerber.

 

Die künftige Sporthalle wartet auf rund 700 Quadratmetern Grundfläche mit einem knapp 430 Quadratmeter großen Spielfeld sowie einem Sozialtrakt mit rund 270 Quadratmetern Grundfläche auf. Im Sozialtrakt finden sich je zwei Umkleideräume für Mädchen und Jungen, passende Sanitärbereiche und Duschen sowie ein Behinderten-WC. Barren und Reck finden in zwei Geräteräumen ihren Platz; auch für Außensportgeräte wird es einen separaten Raum geben. Eine Gasheizung mit Kraft-Wärme-Kopplung versorgt die Fußbodenheizung des Gebäudes; für gute Sicht sorgen LED-Beleuchtungselemente.
Die Freisportanlage wiederum wird ein Kombi-Kleinspielfeld in den Abmaßen 28 mal 20 Meter sowie drei 60-Meter-Bahnen mit angeschlossener Weitsprunggrube aufweisen. Zusätzlich ist eine Wiesenfläche von 750 Quadratmetern für Gymnastikübungen vorgesehen.

Im Bauablauf hat zunächst die Errichtung der neuen Halle Priorität, die bis Ende November 2019 stehen soll. Danach soll ab Dezember 2019 die bisherige Sporthalle weichen, um Platz zu schaffen für die Freisportfläche. Für deren Bau taxieren die Planer einen Zeitraum von April bis August 2020.

 

„Die neue Sportanlage ist das entscheidende Puzzleteil, um die Immertal-Grundschule in seiner Entwicklung zu einem modernen Standort abzuschließen“, schätzt Landrat Onno Eckert ein. Die in den 2000er Jahren aufgetretenen Kapazitätsprobleme der Grundschule Friemar löste der Kreistag mit einer Großinvestition in den Jahren 2009-2010. In Anbindung an das bestehende Schulhaus entstand für 2,8 Mio. Euro ein moderner und heller Erweiterungsbau, der auf drei Etagen nicht weniger als sechs weitere Unterrichtsräume, zwei Horträume sowie diverse Versorgungs- und Verwaltungszimmer mit sich brachte. Am bestehenden Schulhaus wurde mithilfe des Konjunkturprogramms im gleichen Zeitraum eine Wärmedämmfassade angebracht (Wert: 100.000 Euro); zusätzlich wich ein Barackenbau auf dem Schulgrundstück zugunsten der Pausenhofneugestaltung.


Im laufenden Schuljahr besuchen 173 Mädchen und Jungen in neun Klassen die Immertal-Grundschule in Friemar. Ihr Einzugsgebiet erstreckt sich über die gesamte Verwaltungsgemeinschaft Nesseaue, von Eschenbergen bis Zimmernsupra. Der Standort gilt, auch dank der stabilen Geburtenrate, als sicher.

Öffnungszeiten des Landratsamtes Gotha


Für die Mehrzahl der Ämter und Bereiche des Landratsamtes Gotha
gelten folgende Öffnungszeiten:

Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
09:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 17:00 Uhr
09:00 - 12:00 Uhr
09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
09:00 - 12:00 Uhr

Abweichend davon gelten andere Öffnungszeiten
im Jugendamt, im Sozialamt und in der Kfz-Zulassung


Landratsamt Gotha | 18.-März-Straße 50 | 99867 Gotha
Telefon: 03621 214-0 | Telefax: 03621 214-283 | E-Mail: poststellekreis-gthde 


Letzte Änderung der Seite:27.07.17, 13:47 Uhr
­­© Landratsamt Gotha 2016 • Alle Rechte vorbehalten