Stellenausschreibungen - Detail

Mitarbeiter Feuerlöschwesen / abwehrender Brandschutz / Leitstelle (m/w/d)

Das Landratsamt Gotha schreibt zur alsbaldigen Besetzung die Beamtenstelle Mitarbeiter Feuerlöschwesen / abwehrender Brandschutz / Leitstelle (m/w/d) im Amt für Sicherheit und Ordnung, Sachgebiet Brand-, Katastrophenschutz und Rettungsdienst aus.

 

Die Tätigkeit umfasst die

• Bearbeitung von Angelegenheiten des abwehrenden Brandschutzes;
• Aufgaben der Gefahrenabwehrplanung / Einsatzorganisation im Bereich Brand- und technische Gefahren;
• Konzeption der Einsatzvorbereitung, insbesondere die Erstellung, Abstimmung, Erprobung und Umsetzung von Standardeinsatzregeln, Taktikstandards sowie Einsatzkonzepten / -hinweisen;
• Mitwirkung bei der Bearbeitung, Prüfung und Bewertung von Sicherheitskonzeptionen z. B. bei Veranstaltungen aus Sicht des abwehrenden Brandschutzes;
• Erhebung von Statistiken über den Brandschutz, die Allgemeine Hilfe und den Katastrophen-schutz;
• Mitwirkung bei der Durchführung von Ausschreibungen bei Beschaffungen von Feuerwehrtechnik und –ausrüstung, einschließlich der Abnahme von Feuerwehrfahrzeugen vor Auslieferung;
• Bearbeitung von Zuwendungsanträgen zur Förderung des Brandschutzes und der Allgemeinen Hilfe;
• Beratung und Unterstützung der Gemeinden und Feuerwehren in fachtechnischen Fragen;
• Planung, Vorbereitung und Durchführung der Aus- und Weiterbildung im abwehrenden Brand-schutz in Zusammenarbeit mit den örtlich zuständigen Feuerwehren;
• Mitwirkung im Katastrophenschutzstab des Landkreises;
• Organisation und Koordinierung des Dienstbetriebes der Zentralen Leitstelle;
• Mitwirkung bei der Absicherung des Einsatzleitdienstes des Landkreises.

Vom Bewerber (m/w/d) werden erwartet:

• Laufbahnbefähigung für den gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst
• Kenntnisse im allgemeinen Verwaltungs- und Haushaltsrecht sowie im Vergaberecht und der FwDV 100;
• vertiefte Kenntnisse im ThürBKG, der ThürFwOrgVO, der ThürKatSVO sowie den angrenzenden Bestimmungen;
• wünschenswert sind Berufserfahrungen im abwehrenden Brandschutz;
• hohes Maß an Einsatzbereitschaft, Flexibilität, Teamfähigkeit und Belastbarkeit sowie selbständi-ge Aufgabenwahrnehmung und Entscheidungsfreudigkeit;
• Kommunikations-, Durchsetzungs- und Konfliktfähigkeit sowie Organisationsfähigkeit;
• sicherer Umgang mit Standardsoftwareanwendungen und PC-Technik;
• Führerschein Klasse B und grundsätzliche Bereitschaft zur dienstlichen Nutzung des privaten PKW;
• Teilnahme am Einsatzleitdienst (ELD) / Bereitschaftsdienst.

Sollte ein geeigneter Laufbahnbewerber für den gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst im
Ergebnis des Stellenausschreibungsverfahrens nicht zur Verfügung stehen, wird alternativ
ein Bewerber, der die Laufbahnbefähigung für den mittleren feuerwehrtechnischen Dienst besitzt und dazu bereit ist zeitnah einen Praxisaufstieg für den gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst zu absolvieren, unter der Maßgabe, dass er die hierfür geforderten Voraussetzungen des Thüringer Laufbahngesetzes erfüllt, ebenfalls als geeignet befunden.

Von dem Bewerber (m/w/d) werden ebenfalls die o. g. fachspezifischen Kenntnisse und Erfahrungen erwartet.

Der Praxisaufstieg ist gemäß § 43 ThürLaufbG unter den nachfolgenden Bestimmungen möglich:

• Bewerber müssen Beamte des mittleren feuerwehrtechnischen Dienstes sein und sich in mindestens zwei Verwendungen bewährt haben;
• Bewerber müssen ein Amt der Besoldungsgruppe A 9 erreicht haben;
• in der letzten Beurteilung die dienstliche Verwendbarkeit in der nächsthöheren Laufbahn bescheinigt bekommen haben und
• erfolgreich an einem Auswahlverfahren teilnehmen.

Die Einführungszeit dauert 2 Jahre, sie schließt mit einer Beurteilung ab, aus der hervorgeht, ob der Beamte die Einführung erfolgreich abgeschlossen hat.

Die Besoldung erfolgt nach den Bestimmungen des Thüringer Besoldungsrechts mit Zieldienstposten A10 gehobener feuerwehrtechnischer Dienst bzw. A9 mittlerer feuerwehrtechnischer Dienst.

Wir bitten um Übersendung aussagekräftiger Bewerbungsunterlagen, inklusive einschlägiger
Abschluss- und Arbeitszeugnisse.
Die Bewerbungsunterlagen sind zu richten an das

Landratsamt Gotha
Rechts-/Personalamt
18.-März-Straße 50
99867 Gotha.

Vorsorglich weisen wir darauf hin, dass Reisekosten und sonstige Bewerbungskosten vom Landrat-samt Gotha nicht übernommen werden können und dass wir nur Bewerbungsunterlagen zurück senden, die einen frankierten DIN-A4-Rückumschlag enthalten.
Ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie auf eine Rückgabe Ihrer Unterlagen verzichten und wer-den die Unterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens ordnungsgemäß vernichten.

Die Verarbeitung und Übermittlung Ihrer Daten erfolgt im Rahmen des Bewerbungsverfahrens auf der Grundlage des Thüringer Datenschutzgesetzes (ThürDSG) sowie in Anlehnung an die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Nähere Informationen hierzu erhalten Sie auf der Internetseite des Landkreises Gotha (https://www.landkreis-gotha.de/aktuelles/ausschreibungen/stellenausschreibungen).

Öffnungszeiten des Landratsamtes Gotha


Für die Mehrzahl der Ämter und Bereiche des Landratsamtes Gotha
gelten folgende Öffnungszeiten:

Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
09:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 17:00 Uhr
09:00 - 12:00 Uhr
09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
09:00 - 12:00 Uhr

Abweichend davon gelten andere Öffnungszeiten
im Jugendamt, im Sozialamt, im Ordnungsamt und in der Kfz-Zulassung


Landratsamt Gotha | 18.-März-Straße 50 | 99867 Gotha
Telefon: 03621 214-0 | Telefax: 03621 214-283 | E-Mail: poststellekreis-gthde 


Letzte Änderung der Seite:21.09.18, 15:57 Uhr
­­© Landratsamt Gotha 2016 • Alle Rechte vorbehalten