Bau- oder Dienstleistungen - Detail

Öffentliche Ausschreibung VOL/A

Freigestellte Schülerbeförderung zum Verkehrserziehungsunterricht im Landkreis Gotha

1. Auftraggeber: Landkreis Gotha, Der Landrat
18.-März-Str. 50, 99867 Gotha

2. a) Verfahrensart: Öffentliche Ausschreibung

2. b) Vertragsart: Dienstleistungsauftrag

3. a) Art und Umfang der Leistung: Freigestellte Schülerbeförderung zum Verkehrserziehungsunterricht im Landkreis Gotha

3. b) CPV-Nr: ./.

3. c) Unterteilung in Lose: ja
(Neben einzelnen Losen können auch mehrere Lose angeboten werden)

4. a) Anforderung der Unterlagen: Landratsamt Gotha
Amt für Bildung, Schulen, Sport und Kultur
18.-März-Str. 50
99867 Gotha
Telefon: 03621/ 214-662
Fax: 03621/ 214-672
schriftlich, unter Vorlage des Einzahlungsbeleges (siehe 4. c)

4. b) Frist: 03.05.2019, 10:00 Uhr

4. c) Schutzgebühr: 5,00 € zzgl. 2,00 € bei Postversand

Empfänger Landratsamt Gotha
IBAN: DE40 8205 2020 0750 1000 01
BIC: HELADEF1GTH
Geldinstitut Kreissparkasse Gotha
Verwendungszweck

5. a) Angebotsfrist: 03.05.2019, 12:00 Uhr
Im verschlossenen Umschlag mit der Aufschrift „Angebot für Verkehrserziehungsbeförderung“

5. b) Anschrift: siehe 4.a)

5. c) Sprache: Deutsch

6. Kautionen und Sicherheiten: keine

7. Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen: gem. § 17 VOL/B, siehe Vergabeunterlagen

8. Rechtsform, die die Bietergemeinschaft bei der Auftrgserteilung annehmen muss:
Gesamtschuldnerisch haftend, Nennung eines bevollmächtigten Vertreters

9. Mindestbedingungen (Unterlagen zur Beurteilung der Eignung des Bewerbers):

9.a) Eigenerklärung gemäß VOL/A

Werden Leistungen durch eine Bietergemeinschaft durchgeführt:
- Erklärung Bietergemeinschaft

9.b) Erklärung zu den Fahrzeugen und Fahrern

Auf Verlangen der Vergabestelle sind innerhalb einer Frist folgende Unterlagen vorzulegen:
evtl.
- Nachweis Betriebshaftpflichtversicherung
- Handelsregisterauszug
- polizeiliches Führungszeugnis des GF
- Auszug aus Gewerbezentralregister
- Referenzen der letzten drei Jahre

9.c) Werden Leistungen auf Nachunternehmer übertragen:
- Erklärung des Bieters bei beabsichtigter Übertragung von Leistungen auf NU
- Erklärung des Nachunternehmers
- Nachunternehmererklärung zur Tariftreue und Entgeltgleichheit (§§ 10, 12 Abs, 2 und 15 Abs. 2 ThürVgG
- Nachunternehmererklärung zur Beachtung der ILO-Kernarbeitsnormen (§§ 11 und 12 Abs. 2 ThürVgG

10. Zuschlagsfrist/ Bindefrist: 18.08.2019

11. Zuschlagskriterien: wirtschaftlichstes Angebot, bezogen auf den Preis

12. Nebenangebote/Änderungsvorschläge: nein

13. Sonstige Angaben:
Die Ergänzenden Vertragsbedingungen zur Tariftreue und Entgeltgleichheit (§§ 10, 12 Abs. 2 ThürVgG), zur Beachtung der ILO-Kernarbeitsnormen (§§ 11, 12 Abs. 2 ThürVgG) sowie zu § 12 und § 15 ThürVgG – Nachunternehmereinsatz, § 17 ThürVgG - Kontrollen, § 18 ThürVgG – Sanktionen sind dem Angebot zwingend als Anlage beizufügen.

Für die Erbringung der Leistung ist mindestens der gesetzliche Mindestlohn einzuhalten.

Die Bieter werden gem. den Bestimmungen des § 19 Abs. 1 Thüringer Vergabegesetz (ThürVgG) über nicht berücksichtigte Angebote informiert.

Beanstandung der Vergabe: Die Nichteinhaltung von Vergabevorschriften können nach § 19 Abs. 2 ThürVgG beim Auftraggeber/ Ausschreibenden (siehe Pkt. 4 a)) vor Ablauf der Frist aus § 19 Abs. 1 ThürVgG beanstandet werden. Auf die Kostenfolge nach § 19 Abs. 5 ThürVgG wird hingewiesen.

 

 

Öffnungszeiten des Landratsamtes Gotha


Für die Mehrzahl der Ämter und Bereiche des Landratsamtes Gotha
gelten folgende Öffnungszeiten:

Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
09:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 17:00 Uhr
09:00 - 12:00 Uhr
09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
09:00 - 12:00 Uhr

Abweichend davon gelten andere Öffnungszeiten
im Jugendamt, im Sozialamt, im Ordnungsamt und in der Kfz-Zulassung


Landratsamt Gotha | 18.-März-Straße 50 | 99867 Gotha
Telefon: 03621 214-0 | Telefax: 03621 214-283 | E-Mail: poststellekreis-gthde 


Letzte Änderung der Seite:21.09.18, 15:57 Uhr
­­© Landratsamt Gotha 2016 • Alle Rechte vorbehalten