Beratungstag für Bauherren

Zu einer guten Bauplanung gehört auch eine durchdachte Finanzierung. Foto: Vangelis Thomaidis/sxc.hu

Zu einer guten Bauplanung gehört auch eine durchdachte Finanzierung. Foto: Vangelis Thomaidis/sxc.hu

Wie Bauherren ihre Finanzierung vorteilhaft ergänzen können, stellt die Thüringer Aufbaubank am 5. Juli im Landratsamt Gotha von 13 bis 18 Uhr vor.

Im Zentrum des Beratungstages stehen die Förderprogramme der Aufbaubank, die speziell für Familien und Modernisierer aufgelegt wurden.

Beim Neubau oder Kauf einer vorhandenen Immobilie finanziert die TAB im Rahmen des Familienbaudarlehens bis zu 50.000 Euro als Ergänzung zur vorrangigen Finanzierung der Banken und Sparkassen. Gefördert werden beim Neubau junge Ehepaare auch ohne Kind, Haushalte mit mindestens einem Kind (hier genügt bereits die Vorlage einer Schwangerschaftsbescheinigung) sowie Haushalte, in denen behinderte Menschen Leben. Beim Erwerb bestehender Häuser gelten diese Voraussetzungen nicht, so dass es hier keine Einschränkung gibt.

Modernisierungsvorhaben werden zu 80 (in Ausnahmefällen sogar 90) Prozent der Gesamtkosten gefördert, maximal jedoch bis zu einem Betrag von 75.000 Euro. Abgesehen von den Darlehens- und Einkommensgrenzen gibt es bei der Modernisierungsförderung praktisch keine Einschränkungen: Bezuschusst werden sowohl neue Dächer oder Fenster als auch neue Elektroinstallationen. Diese Option steht Eigentümern von selbstgenutzten Ein- und Zwei¬familienhäusern offen.

Im Fördersegment des energieeffizienten Sanierens werden Darlehensbeträge und Antragsberechtigung wie bei der Standard-Modernisierung gehandhabt. Im Fokus steht die Sanierung zum Effizienzhaus gemäß der Energieeinsparverordnung (EnEV) 2009. Eine Förderung von energetisch wirksamen Einzelmaßnahmen wie Heizungserneuerung, Wärmedämmung oder Fenstererneuerung ist ebenfalls möglich.

Vormerken: Beratungstag am Donnerstag, 5. Juli, von 13-18 Uhr im Raum 207 des Hauptgebäudes, 18.-März-Str. 50.