EG-Dienstleistungsrichtlinie und Antragstellung online

Die Entgegennahme von elektronischen Anträgen von Dienstleistern erfolgt gemäß europäischer Dienstleistungsrichtlinie 2006/123/EG und § 71 a-e ThürVwVfG.

 

Voraussetzung: Sie sind im Besitz einer vollständig qualifizierten elektronischen Signatur (Chipkarte) und eines zertifizierten Kartenlesegerätes.

 

Die Anträge werden innerhalb des Verfahrens THEA (Thüringer Einheitliche Stelle) signiert und verschlüsselt.

 

Sie können innerhalb des Verfahrens THEA entscheiden, ob Ihr Antrag an die einheitliche Stelle Thüringen oder direkt an die zuständige Stelle gerichtet werden soll. Informationen dazu erhalten Sie auch hier.