Medieninformationen - Detail

Baustart an der Grundschule Carl Eduard Meinung

Jetzt geht es richtig los an der Ohrdrufer Grundschule Carl Eduard Meinung: Mit dem heutigen offiziellen Startschuss beginnt der Erweiterungsneubau der Schule, für den der Landkreis Gotha bis zum Frühjahr 2019 rund 3,5 Millionen Euro aufwenden wird.

Der Neubau ersetzt ein in die Jahre gekommenes Gebäude, das aus mobilen Raumsystemen besteht und nun weichen muss. Zum feierlichen Akt verewigten sich Schüler per Handabdruck in einer frisch gegossenen Betonplatte, die künftig im Eingangsbereich an den 10. November 2017 erinnern soll. „Der Ersatzneubau ist ein klares Bekenntnis des Schulträgers zur Zukunft der Grundschule in der Stadt Ohrdruf. Das zeigt sich nicht zuletzt in der Entscheidung, das Gebäude in massiver Bauweise zu errichten. Gemessen an der Nutzungsdauer und den geringeren Einschränkungen für den Schulbetrieb während der Bauzeit ist das die langfristig bessere Lösung“, sagt Landrat Konrad Gießmann.

 

Während der Bauzeit keine Auslagerung von Klassen notwendig

 

In der Variantenabwägung war auch geprüft worden, das zu ersetzende Gebäude abermals durch mobile Raumsysteme zu gestalten. Das wäre zwar mit rund 3,0 Mio. Euro zunächst günstiger, aber in der Nutzungsdauer ebenfalls wieder auf rund 20 Jahre beschränkt gewesen. Hinzu kommt: Ein abermaliger Containerbau hätte nur auf der Grundfläche des jetzigen, rückwärtig gelegenen Gebäudes Platz gehabt. Das hätte vor Baubeginn weichen und damit für die Grundschüler eine Außenstelle gefunden werden müssen. Der dauerhaftere Massivbau hingegen entsteht an anderer Stelle auf dem Schulgelände, womit das bisherige Containergebäude zumindest so lange erhalten bleiben und als Unterrichtsort dienen kann, bis der Neubau fertig gestellt ist. Eine aufwendige Außenstellenlösung ist damit nicht notwendig. Zudem könnte die Grundfläche des abzulösenden Gebäudes perspektivisch als weitere Freifläche für die Pausen hergerichtet werden.

 

Bislang sind im Container-Gebäude eins sechs Unterrichtsräume, ein Werkraum und der Speiseraum untergebracht. In dem geplanten Massivbau sollen künftig auf zwei Etagen sieben Klassenräume, die teilweise auch für den Hort genutzt werden, ein Kunst-Werken-Kabinett, ein Computerraum sowie Lehrer- und Erzieherzimmer Platz finden. Ein Foyer mit Garderoben und Sanitärbereich schafft die Verbindung zur Mensa mit eigenem Küchentrakt. Der Ersatzbau soll zudem einen Aufzug erhalten, womit eine weitere Schule des Landkreises Gotha barrierefrei zugänglich wird.

 

Bis ins Frühjahr 2019 werden die Arbeiten voraussichtlich andauern. Ende November soll die Bodenplatte fertig gestellt sein; bis Mai 2018 der Rohbau inklusive Dach. Danach kann der Innenausbau beginnen und parallel im Herbst kommenden Jahres die Wärmedämmfassade und die Außenanlagen in Angriff genommen werden. Die Ausstattung würde zu Jahresbeginn 2019 erfolgen; die Arbeiten an den Außenanlagen sich bis Mitte 2019 noch hinziehen, wenn die alten Container (geplant: April 2019) bereits demontiert sein werden.

 

Aktuell besuchen 196 Mädchen und Jungen, die überwiegend aus Ohrdruf und Gräfenhain stammen, die nach dem Spielzeugerfinder benannte Grundschule Carl Eduard Meinung.

Öffnungszeiten des Landratsamtes Gotha


Für die Mehrzahl der Ämter und Bereiche des Landratsamtes Gotha
gelten folgende Öffnungszeiten:

Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
09:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 17:00 Uhr
09:00 - 12:00 Uhr
09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
09:00 - 12:00 Uhr

Abweichend davon gelten andere Öffnungszeiten
im Jugendamt, im Sozialamt und in der Kfz-Zulassung


Landratsamt Gotha | 18.-März-Straße 50 | 99867 Gotha
Telefon: 03621 214-0 | Telefax: 03621 214-283 | E-Mail: poststellekreis-gthde 


Letzte Änderung der Seite:27.07.17, 13:47 Uhr
­­© Landratsamt Gotha 2016 • Alle Rechte vorbehalten